Herzliche Einladung zur medienpolitischen Mittagspause

"Desinformation im Superwahljahr"

Wir sind mitten in den Sommerferien – oder gar dem Sommerloch? Und dabei sind es nur noch wenige Wochen bis zur Bundestagswahl in Deutschland. Urlaubswerbung wird bald von Wahlwerbung abgelöst und der Wahlkampf startet in die heiße Phase. Das bedeutet auch, dass Informationen zu Wahlprogrammen, Kandidatinnen und Kandidaten und der Wettkampf der Parteien die Medien beherrschen werden.

Ob diese Informationen wahr oder falsch, echt oder fake sind, das mag eine große Frage sein. Zugleich setzt eine Parlamentswahl wie kaum ein anderer Vorgang auf funktionierende Kommunikationsprozesse zur Meinungsbildung. Und wir fragen uns, stimmen die Rahmenbedingungen für das wichtigste demokratische Ereignis des Jahres? Wir möchten diesem Thema gerne in unserer medienpolitischen Mittagspause „Desinformation im Wahljahr“ nachgehen:

Am 27. Juli 2021, 13.30 Uhr,
live auf dem YouTube-Kanal und der Website der Landesanstalt für Medien NRW.
 

Im Rahmen dieses Events stellen wir Ihnen die Zahlen unsereraktuellen forsa-Umfrage zur Wahrnehmung von Desinformation vor. Felix Kartte, Leiter der Deutschland-Aktivitäten der neuen Initiative Reset wird über Ideen für Schutzmaßnahmen zur Bundestagswahl berichten. Zu Gast haben wir außerdem  den Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Hektor Haarkötter, Mitglied der Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW. Ihre Gastgeberin ist Dr. Petra Gerlach, Leiterin der Gruppe Medienpolitik und -ökonomie der Landesanstalt für Medien NRW.

Wir freuen uns, Sie im digitalen Publikum begrüßen zu dürfen und stehen für Rückfragen oder Anregungen jederzeit zur Verfügung.