Die Neuausrichtung der Bürgermedien aktiv mitgestalten

Regionalstellen Bürgermedien nehmen ihre Arbeit auf

In den sechs Regionen Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln, Münster und dem Ruhrgebiet beginnen die „Regionalstellen Bürgermedien“ mit ihrer Arbeit.
Die neuen Regionalstellen sollen als Sprachrohr der Bürgerinnen und Bürger vor Ort dienen und die neu zu entwickelnden Ideen kommunizieren. Sie sollen als Anlauf-, Schnitt- und Verteilstelle für bürgermedial Interessierte agieren. Die Arbeit der Regionalstellen soll durch lokale Botschafter unterstützt werden.

Zu den Aufgaben der Regionalstelle gehören:

  1. Unterstützung des laufenden Sende- und Produktionsbetriebs der Bürgermedien und zukunftsorientierte Weiterentwicklung des Systems
  2. Wissenstransfer mit dem Ziel, dass dieses Wissen in geeigneter Art und Weise jeweils aktuell auf dem neuesten Stand allen Interessenten und Handelnden zur Verfügung steht
  3. Vernetzung und Dialog der an den Bürgermedien Beteiligten – Landesanstalt für Medien NRW, NRWision, Bürgermedienplattform, Regionalstellen, Einrichtungen, die in den Bürgermedien aktiven Nutzerinnen und Nutzern
  4. Aufbau und Koordination eines lokalen Botschaftersystems
  5. Öffentlichkeitsarbeit

Die neuen Regionalstellen für die Bürgermedien werden von der Landesanstalt für Medien NRW bis Ende März 2020 gefördert.

Den sechs Regionalstellen werden für die räumliche Adressierung ihrer Arbeit Verbreitungsgebiete des nordrhein-westfälischen Lokalfunk zugeordnet:

Regionalstelle Südwestfalen (Arnsberg)

Regionalstelle Detmold

Regionalstelle Düsseldorf

Regionalstelle Köln

Regionalstelle Münster

Regionalstelle Ruhrgebiet