283 Treffer für „dab+“

Materialien und Publikationen

Medienintegration in Grundschulen

Mitarbeiterin: Eva-Maria Marx AUDITORIX Lernmaterial Aus der Hörwerkstatt: • Figuren raten • Geräusche-Memory Auch auf radio108.de Spiele zur Hör-Sensibilisierung! www.auditorix.de/welt-der-geraeusche/geraeusche-memory.html www.auditorix [...] de/welt-der-geraeusche/geraeusche-memory.html www.auditorix.de/welt-der-geraeusche/geraeusche-memory.html www.radio108komma8.de/ Schreiben Lesen Sprechen Hören AUDITORIX in der Schule Leitthese: „Sinneskompetenz kommt vor Medienkompetenz“ [...] de/fileadmin/erwachsene/media/technik_KW_minitonstudio.pdf AUDITORIX-Lerneinheiten Tontechnik 1: Aufnehmen Bedienen und Anwenden (digitale) Audioaufnahmegeräte gibt es in vielen Varianten PCs und Laptops bieten meistens ebenfalls ein internes Mikrofon und kleine

Materialien und Publikationen

Digitaler Journalismus

an die digitalen Umgebungen abverlangt. Digitaler Journalismus bietet dabei ein weitaus größeres Potenzial der In- formationsvermittlung, als nur journalistische Inhalte auf einem anderen Informations- träger (digital statt analog) zum Publikum [...] (2012). Digital Journalism. London: Sage. Kramp, L., Novy, L., Ballwieser, D. & Wenzlaff, K. (2013). Journalismus in der digitalen Mo- derne: Einführung. In L. Kramp, L. Novy, D. Ballwieser & K. Wenzlaff (Hrsg.), Journalismus in der digitalen Moderne: [...] Medienforschung, Band 74 Digitaler Journalismus. Dynamik – Teilhabe – Technik Volker Lilienthal, Stephan Weichert, Dennis Reineck, Annika Sehl, Silvia Worm Oktober 2014 2  Die vorliegende Studie nimmt in den Blick, inwieweit sich der Digitale Journalismus inzwi-

Materialien und Publikationen

Datenschutzbericht

(s. o.) unterschieden wird, weil alle Daten technisch meist durch den gleichen Standard geschützt werden. Bei den Lokalradios werden in Nordrhein-Westfalen aufgrund des sogenannten Zwei- Säulen-Modells die technische Infrastruktur und technische [...] Anhand der gewonnenen Erkenntnisse hat die Beauftragte der LfM in Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten mehrerer Lokalradios einen Leitfaden entworfen, der im Jahr 2013 den Veranstaltern privaten Rundfunks als Handreichung zugehen und ihnen wichtige [...] er, nun selbst lokalisiert worden zu sein. Diesen vermeintlichen Datenschutzverstoß zeigte er an; 4. eine Anfrage eines Campusradios wegen einer bei diesem eingegangenen Beschwerde wegen organisatorischer Probleme mit der Verwaltung personenbezogener Daten

Materialien und Publikationen

Weitere lizenzierte Veranstalter

und kann in Pulheim über UKW empfangen werden. domradio Sendestart: 11. Juni 2000 Domkloster 3 50667 Köln Tel: 0221 / 25 88 6-0 Fax: 0221 / 25 88 6-33 info@domradio.de www.domradio.de domradio ist ein bundesweites Hörfunkvollprogramm und in NRW [...] darüber hinaus im Internet. Das Programm ist außerdem in der Region Berlin/Brandenburg über DAB+ empfangbar. Bis Ende Juni 2020 war das Programm des domradios auch über DAB+ (im Rahmen des Pilotprojektes) zu empfangen. lulu.fm Sendestart: 1. März 2015 lulu Media [...] und Sachsen über DAB+ verbreitet. Als sublokales Hörfunkspartenprogramm ist es über UKW in der Kölner Innenstadt empfangbar. TOGGO Radio Sendestart: 15.06.2020 RTL DISNEY Fernsehen GmbH & Co. KG Picassoplatz 1 50679 Köln TOGGO Radio ist ein bundesweites

Materialien und Publikationen

Unterabschnitt 3 - Belegung von Kabelanlagen

Absatz 2 haben keine aufschiebende Wirkung. (7) Das Nähere regelt die LfM durch Satzung. § 21 Digitalisierte Kabelanlagen (1) Die Belegung digitalisierter Kabelanlagen mit Hörfunk- und Fernsehprogrammen sowie dem Rundfunk vergleichbaren Telemedien richtet [...] bis 7. Hinsichtlich der öffentlich-rechtlichen Rundfunkprogramme stellt sie das Benehmen mit dem WDR, dem ZDF oder dem DeutschlandRadio her. (3) Die LfM soll für Veranstalter, deren Programm oder vergleichbares Telemedium aufgrund einer Rangfolgeentscheidung [...] Übertragungskapazitäten für Bürgermedien nach § 40c zur Verfügung stehen. (3) Die Weiterverbreitung von Fernsehprogrammen in digitalen Kabelanlagen richtet sich nach § 51b RStV. § 22 Unentgeltlichkeit Die Verbreitung der in § 21 Absatz 2 genannten Bürgermedien

Materialien und Publikationen

LMG NRW Abschnitt 1 - Allgemeine Vorschriften

und öffentlichen Meinungsbildung auch nach der Einführung digitaler Techniken ist. Es ermöglicht die Teilhabe der Telemedien an der Einführung und Weiterentwicklung digitaler Techniken. Weiterhin dient es den Nutzerinnen und Nutzern im Umgang [...] -Staatsvertrages (JMStV), des ZDF-Staatsvertrages, des Staatsvertrages über die Körperschaft des öffentlichen Rechts Deutschlandradio und des Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrages. § 8 Abs. 1 und 2 bleiben unberührt. (3) Auf den Westdeutschen Rundfunk [...] Programmen, Telemedien und sonstigen Diensten in einem gemeinsamen Datencontainer, mit dem Daten aller Art über beliebige digitale Verbreitungswege übertragen werden können. (2) Im Sinne dieses Gesetzes sind 1. Programmarten Fernsehen und Hörfunk, 2.

Materialien und Publikationen

Landesmediengesetz NRW

Hochschul- sendungen in deren jeweiligem Verbreitungsgebiet zur Verfügung stehen; der Empfang von Digital Radio (DAB) mit handelsüblichen DAB-Empfängern, die für den terrestrischen Empfang geeignet sind, ist sicherzustellen, 2. die Übertragungskapazität [...] Förderung der zügigen Umstellung auf die digitale Übertragungs- technik regelt die LfM durch Satzung. § 28 Zuweisung digitaler terrestrischer Übertragungskapazitäten (1) Bei der erstmaligen Zuweisung digitaler terrestrischer Übertragungskapazitäten im [...] Belegung digitalisierter Kabelanlagen § 22 Unentgeltlichkeit Unterabschnitt 4: Weiterverbreitung in Kabelanlagen § 23 Grundsätze § 24 Anzeigepflicht § 25 Beanstandung und Aussetzung § 26 Untersagung Abschnitt IV Umstellung von analoger auf digitale Übertragung

Materialien und Publikationen

Landesmediengesetz NRW

Hochschulsendungen in deren jeweili- gem Verbreitungsgebiet zur Verfügung stehen; der Empfang von Digital Radio (DAB) mit handelsüblichen DAB-Empfängern, die für den terrestrischen Empfang geeignet sind, ist sicherzustellen, 2. die Übertragungskapazität [...] zur Förderung der zügigen Umstellung auf die digitale Übertragungstechnik regelt die LfM durch Satzung. § 28 Zuweisung digitaler terrestrischer Übertragungskapazitäten (1) Bei der erstmaligen Zuweisung digitaler terrestrischer Übertragungs- kapazitäten im [...] Belegung digitalisierter Kabelanlagen § 22 Unentgeltlichkeit Unterabschnitt 4: Weiterverbreitung in Kabelanlagen § 23 Grundsätze § 24 Anzeigepflicht § 25 Beanstandung und Aussetzung § 26 Untersagung Abschnitt IV Umstellung von analoger auf digitale Übertragung

Materialien und Publikationen

Landesmediengesetz NRW

von analoger auf digitale Übertragung, Experimentierklausel § 27 Aufgabe der LfM (1) Die LfM unterstützt und begleitet die Umstellung der analogen auf digitale Über- tragung sowie die Einführung neuer digitaler Übertragungstechniken. Hierbei [...] LfM erteilt die Einwilligung zum Digitalisierungskonzept nur, wenn in allen Stadien der Digitalisierung Meinungsvielfalt gewährleistet wird und die Programm- und Anbietervielfalt gewahrt ist. Das Digitalisierungskonzept hat den Inte- ressen der Veranstalter [...] auf die digitale Übertragungs- technik regelt die LfM durch Satzung. § 28 Zuweisung im Rahmen von Pilotversuchen zur Einführung und Weiterentwicklung digitaler terrestrischer Übertragungs- techniken (1) Bei der erstmaligen Zuweisung digitaler terrestrischer

Materialien und Publikationen

Reden, Aufsätze und Interviews Prof. Dr. Jürgen Brautmeier

haben 14 wir übrigens schon lange konkret vorgebracht, leider bisher ohne Er- gebnis. - Digitalisierung: Projekte wie der Umstieg in der Terrestrik auf DAB+ und DVB-T2, aber auch die Versorgung ländlicher Gebiete mit Breit- bandanschlüssen benötigen [...] Ministerialbürokratie so schnell und flexibel auf die an- 3 stehenden Herausforderungen reagieren kann, wie dies in der digitalen Medienwelt erforderlich ist. Wenn Sie jetzt fragen, was mangelnde Staatsferne und Reformstau mit ei- nander zu tun haben [...] positive Rundfunkordnung“, 5 wie sie das Verfassungsgericht versteht, vorzugeben, so ist dies ange- sichts der Rasanz von Digitalisierung und Konvergenz einfach nicht mehr möglich. Deshalb glaube ich, dass sich in unseren Gesetzen z. B. viel öfter der Satz