126 Treffer für „online-inhalte“

Pressemitteilungen

Bring deine Meinung in die Öffentlichkeit

Deckel drauf: Das Angebot der Medienbox NRW wird fortlaufend mit neuen und aktuell relevanten Inhalten erweitert. Nun sind sieben neue Onlinemodule mit frischem Input veröffentlicht worden: Crossmedia-Journalismus – plattformübergreifend veröffentlichen [...] kannst. Zusätzlich zu den inzwischen nun über 40 Onlinemodulen , die zeitlich unabhängig und im eigenen Tempo bearbeitet werden können, bietet die Medienbox NRW auch regelmäßig vertiefende Onlineseminare mit erfahrenen Medientrainerinnen und Medientrainern [...] 30.06.2022 MEINUNGSFREIHEIT – IN A BOX Sieben neue Onlinemodule der Medienbox NRW veröffentlicht Jede Meinung zählt – das ist der Ansatz, den die Medienbox NRW und die Landesanstalt für Medien NRW mit ihren weiteren partizipativen Angeboten verfolgen

Materialien und Publikationen

Hasskommentare moderieren lernen

und Teilnehmer. Zu den Inhalten gehören strukturierte Fachinformationen über die Gefahren und möglichen Folgen von Hate Speech, sprachliche und inhaltliche Muster der Hassrede und online-spezifische Diskursdynamiken. Grundzüge des Commu [...] thematisiert wie gesetzliche Rahmenbedingungen, virtuelles Hausrecht und effektive Moderationstaktiken im Umgang mit der Online-Community. Einladung zur Teilnahme an Schulungen Die Landesanstalt für Medien NRW bietet auf Basis dieses Schulungskonzept außerdem

Materialien und Publikationen

On Track 2.0 Studien zu Audio und Mobilität

GmbH und inhaltlicher Unterstützung des VAUNET – Verband Privater Medien, der radio NRW GmbH, der Ford-Werke GmbH und des MedienNetzwerk Bayern durchgeführt. Weitere Erkenntnisse zum Thema Audio liefert der Online-Audio-Monitor (OAM), der am 7 [...] 7. September 2022 ab 10 Uhr online präsentiert und veröffentlicht wird. Er untersucht bevölkerungsrepräsentativ die fortschreitende Nutzung von Online-Audio-Angeboten, Diensten und Plattformen in Deutschland. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: [...] Radio noch einmal etwas häufiger genutzt (52 %). Vor allem die Gruppe der über 50-Jährigen greift gern und häufig auf diese Inhalte zurück. In dieser Befragtengruppe ist zwischen 2021 und 2022 ein Anstieg um neun Prozentpunkte zu verzeichnen (2021: 50 %;

Pressemitteilungen

FSM-Eignungsprüfung von „JusProg“ ist rechtlich unbedenklich

Denn gerade dort, wo Kinder und Jugendliche überwiegend online unterwegs sind, können die Programme keine Schutzwirkung entfalten: bei dynamischen Social-Media-Inhalten und bei der Nutzung von Apps. KJM-Vorsitzender Dr. Marc Jan Eumann : [...] -Staatsvertrag als geeignet beurteilten Jugendschutzprogramms ausreicht, damit Anbieter entwicklungsbeeinträchtigende Inhalte online verbreiten dürfen – egal, ob Kinder und Jugendliche z. B. innerhalb einer App durch das Programm geschützt werden können

Pressemitteilungen

ERGA macht erste Vorschläge zur Entwicklung des Digital Services Act

Kommission zum Digital Services Act sehr. Sie ist ein wichtiger Schritt hin zu einer zeitgemäßen und angemessenen Online-Regulierung", kommentiert Dr. Tobias Schmid , Europabeauftragter der DLM und Vorsitzender der ERGA im Jahr 2020, die aktuelle E [...] vorgeschlagen. Außerdem empfiehlt die ERGA ein abgestuftes Haftungssystem, das die Verantwortung der Plattformen für die Inhalte, die sie hosten, klar definiert. Es brauche wirksame Mechanismen der Verantwortlichkeit von Plattformen, die gesetzlich verankert [...] zips an. Ihre Mitglieder schlagen vor zu prüfen, wie dabei der bestmögliche Schutz der Bürgerinnen und Bürger in der Online-Umgebung erzielt werden kann. Die Medienanstalten werden ihre Position in einer Stellungnahme im Rahmen des Konsultationsverfahrens

Materialien und Publikationen

Entwicklungsbeeinträchtigung

und dementsprechend verfolgt werden. Was genau sind aber entwicklungsbeeinträchtigende Inhalte im Internet? Allgemein kann man hier von Inhalten sprechen, die von Minderjährigen emotional nicht verarbeitet werden können, die sie überfordern, [...] im Internet verbreitet werden. Der Gesetzgeber fordert jedoch vom jeweiligen Anbieter, dass er dafür Sorge trägt, dass die Inhalte von Kindern und Jugendlichen üblicherweise nicht wahrgenommen werden. Was bedeutet das? Im Fernsehen ist es etwas einfacher [...] Uhrzeiten zugänglich sind. Beispielhaft ist hierfür das Internetangebot der ARD, wo Nutzer den letzten Tatort erst nach 20 Uhr online anschauen können. Eine weitere Möglichkeit hat der Anbieter, indem er beispielsweise eine Altersüberprüfung des Nutzers durch

Materialien und Publikationen

Pornografie

ist vom Nutzer pornografischer Inhalte eine "Authentifizierung" bei jedem einzelnen Nutzungsvorgang notwendig. Dies kann beispielsweise durch die Eingabe einer TAN geschehen, wie Sie es aus Online-Bankgeschäften kennen. Die Authentifizierung dient [...] nicht sein! Der Anbieter muss durch geschlossene Benutzergruppen sicherstellen, dass nur Erwachsene einen Zugriff auf diese Inhalte haben. Hierzu werden so genannte Alters­verifikations­systeme (AV-Systeme) beziehungsweise Altersprüfsysteme eingesetzt. Diese [...] Benutzergruppen und der Funktionsweise von Altersverifikationssystemen. Konkrete Hinweise auf frei zugängliche pornografische Inhalte können Internet-Nutzer über das Beschwerdeformular bei der Landesanstalt für Medien NRW anzeigen.

Publikationen

Trau dich und greif ein!

zeigt auf, wie digital Hilfe geleistet werden kann. Wann und wie kann ich eingreifen, wenn eine Person online gemobbt wird? Wie melde ich Inhalte? An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Die Flyer zu den Diensten Instagram, Snapchat, Facebook, TikTok

Pressemitteilungen

KJM stellt fest: Beurteilung der FSM zur Eignung von „JusProg“ als Jugendschutzprogramm ist unwirksam

hätte die FSM in ihrer Prüfung von JusProg berücksichtigen müssen.“ Anbieter von Webseiten mit entwicklungsbeeinträchtigenden Inhalten, die ihre Angebote bisher mit einer Alterskennzeichnung für die entsprechende Altersstufe versehen haben, welche von JusProg [...] JusProg ausgelesen werden kann, müssen als Folge der Entscheidung Kindern und Jugendlichen die Wahrnehmung solcher Inhalte jetzt auf anderem Weg unmöglich machen oder wesentlich erschweren. Dafür stehen gem. § 5 Abs. 3 JMStV Sendezeitgrenzen oder andere [...] uns nun, zeitnah den Dialog mit den Anbietern zu suchen, um eine rechtskonforme Verbreitung entwicklungsbeeinträchtigender Inhalte sicherzustellen, sie dabei zugleich aber auch, so gut wie möglich, zu unterstützen,“ so Kreißig. Weitere Informationen über