Dr. Tobias Schmid zum Vorsitzenden der ERGA gewählt

Erstmalig deutscher Vorsitz im Zusammenschluss der europäischen Medienregulierer

- Übernommene Pressemitteilung der medienanstalten -

Dr. Tobias Schmid, Europabeauftragter der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) und Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, wurde heute in Brüssel zum Vorsitzenden der European Regulators Group for Audiovisual Media Services (ERGA) gewählt. Damit übernimmt ab dem 1. Januar 2020 erstmals ein deutscher Vertreter den Vorsitz des offiziellen Zusammenschlusses aller Medienregulierungsbehörden in der Europäischen Union. Bei der ERGA handelt es sich um ein Beratungsgremium der Europäischen Kommission.

Tobias Schmid: „Europa steht für Freiheit. Diese Freiheit verspricht auch das Internet. Doch frei zu sein, darf nicht heißen, schutzlos zu sein. Die Freiheit muss vielmehr durch Regeln geschützt werden. Und um diesen Regeln Geltung zu verschaffen, braucht es eine enge, zielgerichtete und mutige Zusammenarbeit der europäischen Medienregulierer im Rahmen der ERGA. Ich freue mich auf diese Zusammenarbeit im kommenden Jahr und über das mir entgegengebrachte Vertrauen meiner europäischen Kolleginnen und Kollegen.“

Die Schwerpunkte der ERGA für das kommende Jahr gehen auch aus dem heute in der Vollversammlung der ERGA vorgestellten Arbeitsprogramm für 2020 hervor. Im Fokus steht die Stärkung des europäischen Binnenmarkts durch effektive, grenzüberschreitende Rechtsdurchsetzung. Außerdem wird es Arbeitsschwerpunkte im Bereich der Verbreitung von Desinformation und zum transparenten Zugang zu und der Auffindbarkeit von Medieninhalten auf Plattformen geben.