Achtung: Absage der Veranstaltung 

Liebe Gäste, die wir gerne empfangen hätten,

der kurzfristig angesetzte GDL-Streik bei der Deutschen Bahn am 16. November wirkt sich leider auch auf unsere Veranstaltung aus. Bei #watchdog23 kommen Beteiligte aus ganz Deutschland zusammen, um über neue Entwicklungen in einer der schönsten Branchen der Welt zu sprechen und sich zu vernetzen.

Der Sinn von #watchdog ist, dass wir miteinander reden und nicht übereinander. Leider ist das in diesem Jahr aufgrund des kurzfristig angesetzten Bahnstreiks nicht möglich. Schweren Herzens sagen wir deswegen unseren Termin in Köln morgen, am 16. November mit Ihnen und euch ab.  

Aber wir wissen ja: Das Online-Marketing entwickelt sich weiter und nach #watchdog ist vor #watchdog. Wir stecken jetzt unsere Köpfe zusammen und werden uns zeitnah mit einer alternativen Idee bei Ihnen und euch melden.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund

#watchdog23: Online-Werbung – zwischen Chancen, Recht und Verantwortung

ABGESAGT! 16. November 2023 | Stadtgarten Köln

Bei „#watchdog23: Online-Werbung – zwischen Chancen, Recht und Verantwortung“ bringen die Medienanstalten Akteure der Social-Media-, Influencer Marketing- sowie Online-Medien-Branche zusammen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir aktuelle Themen wie Audio Native Advertising, Podcast und Herausforderungen im Multi-Level-Marketing diskutieren. Neben spannenden Gesprächen und Impulsen werden auch die neuesten Updates der Werbekennzeichnungs-Matrix 2023 vorgestellt.

Hier geht es zur Anmeldung zur Veranstaltung auf der Website der Medienanstalten.

PROGRAMM

Begrüßung

I. Werbe-Kennzeichnungsmatrix 2023 – What’s new?

II. Audio Native Advertising: Transparente oder schleichende Werbung?

III. Family-Influencing: Content mit Kindern – how to?

IV. Multi-Level Marketing: Werbung mit Risiken und Nebenwirkungen?

Wrap-up – Die Learnings des heutigen #watchdog23

Get-together