Zur Übersicht Mi, 27. Juni Düsseldorf

Verunglimpfungen und verbale Angriffe im Netz gegen einzelne Menschen oder ganze Bevölkerungsgruppen sind inzwischen zum gesamtgesellschaftlichen Problem geworden. Aber was davon sind Verstöße gegen die Menschenwürde und damit strafbar? Wie weit reicht die Meinungsfreiheit und wie lässt sich Hassrede wirksam eindämmen?

Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen des Fachtags „Hassrede im Internet – Prävention und Strafverfolgung“ erörtert und diskutiert werden. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist zwingend erforderlich.

Zur Veranstaltungsseite