05.11.2018

Medienanstalt NRW beim Tag der Medienkompetenz

Staatssekretär Nathanael Liminski (links), Direktorin des Grimme Instituts Dr. Frauke Gerlach (Mitte), Direktor der Medienanstalt NRW Dr. Tobias Schmid (rechts)
Von links nach rechts: Nathanael Liminski (Staatssekretär, Chef der Staatskanzlei), Dr. Frauke Gerlach (Direktorin des Grimme Instituts), Dr. Tobias Schmid (Direktor der Medienanstalt NRW)

Beim heutigen Tag der Medienkompetenz im Landtag NRW ist die Landesanstalt für Medien mit eigenem Stand und Programm vertreten. Besucherinnen und Besucher konnten vormittags mit den Medienscouts des Friedrich-Rückert-Gymnasiums Düsseldorf ins Gespräch kommen.

Staatssekretär Nathanael Liminski besuchte den Stand der Medienanstalt NRW und traf dort Dr. Tobias Schmid, den Direktor der Landesanstalt für Medien NRW.

Am Nachmittag diskutierte YouTuberin Chrissy (Hello Chrissy) gemeinsam mit Medienscouts des Friedrich-Rückert-Gymnasiums Düsseldorf und Nadine Eikenbusch (klicksafe) unter dem Titel „Alles unter Kontrolle?! So sind deine Daten im Netz sicherer“ den Umgang mit persönlichen Daten im Netz.

Von links nach rechts: Sven Hulvershorn (Medienanstalt NRW), Alexander, Justin, Skender (Medienscouts), Chrissy (YouTuberin: Hello Chrissy)

Unter reger Beteiligung der rund 65 Besucherinnen und Besucher des Workshops zeichnete sich ab, dass der Datenschutz auch für junge Menschen einen hohen Stellenwert besitzt. Weitgehende Einigkeit bestand darin, dass die Möglichkeiten des Internets und Sozialer Netzwerke eine Bereicherung darstellen und nicht zu einseitig durch die Sorge vor Missbrauch betrachtet werden dürfte. So gebe es zahlreiche Möglichkeiten, seine persönlichen Daten vor Missbrauch zu schützen. Letztendlich, so das Fazit des Panels, trage jeder Nutzer auch eine persönliche Verantwortung, die eigenen persönlichen Daten zu schützen.

Weitere Informationen zu den Medienkompetenzprojekten der Landesanstalt für Medien NRW finden Sie zum Download in unserem aktuellen Medienkompetenzbericht.